Neuigkeiten bei Facebook: Ab sofort ganz einfach Seiten umbenennen

 

Facebook hat seinen Prozess, den Namen einer Seite abzuändern, vereinfacht. Was in den vergangenen Jahren immer ein großes Problem darstellte und einen langen Prozess mit sich brachte, soll nun schneller und einfacher zu handhaben sein.

Und so einfach ist es jetzt auch gestaltet. Wer seine Seite umbenennen möchte, muss nur den Info- bereich seiner Seite aufrufen und kann dort den Namen anpassen. Es gibt nun keine Grenze mehr von 200 Fans und auch kein Formular oder ähnliches. Das bedeutet, die meisten Einschränkungen sind aufgehoben und es fällt nun leichter, den Namen der Seite zu korrigieren. Die Regeln für Namen bei Facebook-Seiten bestehen jedoch weiterhin. Diese beinhalten die folgenden Punkte:

 

• Man muss die Rechte am Namen besitzen
• Korrekte Groß- und Kleinschreibung (das heißt kein CAPSLOCK oder ähnlich)
• Keine ®, oder Copyright
• Keine unnötige Beschreibung oder Slogans.
• Keine generischen Begriffe

 

Halten Sie sich an diese Vorgaben, stellt es kein Problem dar, den Namen anzupassen. Auch wenn Facebook es deutlich einfacher macht den Namen zu ändern, werden die Anpassungen trotzdem einer Prüfung unterzogen. Sollten Sie sich nicht an die Regeln der Benennung halten, kann der Name abgelehnt werden oder im schlimmsten Fall wird die Seite gelöscht. Außerdem sollte man beachten, dass es einige Tage dauern kann, bis der neue Name online ist. Facebook hat sich hier eine 7-Tage Frist gesetzt. Zudem sollten Sie den Namen nicht allzu oft ändern. Dies könnte dazu führen, dass für Ihre Seite die Funktion abgeschaltet wird.

 

Alexandra Lichtenstein

LiCOM. communication

Freiherr-vom-Stein-Str. 14

D-51674 Wiehl

 

T: +49 2262 707 4642

F: +49 172 8376440

  • Facebook App-Symbol
  • Google + App-Icon